Endlich war es soweit! Am Samstag den 18.07. fand das Schulfest der Durlacher Schulen rund um die Karlsburg statt.
Monate der intensiven Vorbereitung lagen hinter den Aktiven und auch die Kinder der Schloss-Schule wollten zeigen, was sie im Rahmen der pädagogischen Projektwoche mit dem Thema Zirkusvorstellung alles gelernt und einstudiert hatten.

Nachdem viele Hände am Morgen den Aufbau am Platz vorgenommen hatten, -hier packten auch die Eltern kräftig mit an- konnte das Fest pünktlich um 10 Uhr durch Ortschaftsrat Herr Pötzsche eröffnet werden. Gleich im Anschluss gab die Tanzschule Dance Vision eine Kostprobe ihres breiten und kreativen Könnens ab. Auf und neben der großen Bühne aber auch in der Karlsburg selbst legten die beteiligten Schulen gleich mächtig los, neben Tanz-, Musik- und Theatervorstellungen waren auch viele Stände mit Attraktionen aufgebaut und luden zum Mitmachen ein.
Die Johanniter waren traditionell mit ihrer Hüpfburg vertreten und auch eine Riesenrutsche sorgte für viel Herzklopfen und Bewegung bei den kleineren Gästen.

An verschiedenen kulinarischen Ständen wurden neben den klassischen Steaks, Pommes Brat- und Currywurst und Kartoffellanzen auch unterschiedliche Kalt-Getränke geboten. Ergänzend gab es auch frische selbstgemachte alkoholfreie Cocktails, die überaus guten Zuspruch der Gäste fanden. Am Fördervereinsstand der Schloss-Schule wurden alle Interessierten bei einem Glas Sekt über die vielfältigen Aktivitäten des Vereins informiert.

In der Karlsburg heizten die Bands der Schule am Turmberg, der Pestalozzi-Schule, der Schloss-Schule und der Friedrich-Realschule ihren Zuhörern so richtig ein.
Ruhiger aber nicht weniger spannend ging es beim Theater der Friedrich-Realschule und dem Märchen des Badischen Konservatoriums zu. Eine sehr gelungene Vorführung in Selbstverteidigung präsentierte die Schule am Turmberg.
Auf der großen Bühne im Freien gaben die „Los Catacombos“ gewohnt souverän ihr musikalisches Repertoire zum Besten und am Nachmittag heizten „Die dicken Kinder“ dem Publikum bei ohnehin tropischem Klima nochmals so richtig ein.
Im Innenhof der Schloss-Schule gab es neben dem Bücherstand und der Tombola auch Bastel- und Kreativprojekte die ebenfalls zum Verweilen einluden. Ja sogar das Herstellen von kleinen Autos mittels automatisierter Fräsetechnik für Holz und Platinen-Bausatz wurde angeboten.
Torwandschießen und Wikingerschach brachten Abwechslung für die sportlich- wettkampforientierten Gäste. Nicht ganz so bierernst war das Bobby-Car-Rennen gestaltet und brachte deshalb den Teilnehmern mächtig viel Spaß.
Auch das Kinder- und Jugendhaus Durlach war aktiv beteiligt und betreute eine Aktionsfläche  im Schulhof.
Die Mobile Spielaktion der Stadt Karlsruhe (Mobi) sorgte ebenfalls im Innenhof mit ihrem leuchten roten Doppeldeckerbus für pädagogisch angeleiteten Spielespaß.
Das DRK mit seinen zahlreichen Helfern sorgte wiederum für Gruseleffekte und so manches Schaudern der Elternschaft, weil gekonnt „echte“ Wunden an Arme und Beine geschminkt wurden.

Und weil der Tag doch recht heiß war, kam die Kaffee- und Kuchenecke der Friedrich-Realschule in der Aula gerade recht. Hier fanden die zahlreichen Besucher ein kühles und schattiges Plätzchen zum Verweilen und Ausruhen.
Die Hauptattraktion war sicher jedoch das Zirkusprojekt im imposanten Zirkuszelt. Dieses wurde in der Vorwoche unter tatkräftiger Mithilfe der Lehrerschaft und einiger Eltern aufgebaut und bot Platz für 250 Zuschauer. Dementsprechend groß war der Andrang und für die insgesamt 6 Vorstellungen bildeten sich immer wieder lange Warteschlangen der gespannten Familienmitglieder und Freunde. Dank gut organisierter Einlasskontrolle war das Zelt schnell gefüllt und das Warten hatte sich gelohnt. Was die Schüler und ihre betreuenden Lehrer/-innen in ihren Programmen präsentierten war absolute Spitzenklasse. Clowns, Feuerartisten, Akrobaten, Jongleure, Tellerdreher und vieles mehr zeigten eindrucksvoll, was in der Projektwoche intensiv einstudiert wurde. Das Publikum war bei jeder Vorstellung total aus dem Häuschen und quittierte die anspruchsvollen Darbietungen mehrmals mit einem tosenden Applaus der Stufe 4, welcher bis weit in den Platz hinein zu vernehmen war. Sogar Zugaben wurden mitunter lauthals gefordert, was ob des straffen Zeitplans und der großen Hitze leider nicht umgesetzt werden konnte.
Egal wo man hinschaute, zu den ausströmenden Zuschauern oder den aktiven Künstlern, überall strahlende Gesichter. Da aber auch das schönste Fest ein Mal zu Ende gehen muss begann gegen 16 Uhr der Abbau. Viele Hände packten an und halfen mit, dass der Platz wieder in seinen Ursprung zurückversetzt werden konnte. Beim Zeltabbau gab es die ein oder andere Herausforderung noch zu bewältigen aber Herr Springer und sein Team meisterten letztendlich auch diese.

 

20150718_100619.jpg 20150718_104723.jpg 20150718_104810.jpg

20150718_104915.jpg 20150718_104954.jpg 20150718_111827.jpg

20150718_112419.jpg 20150718_112436.jpg 20150718_115837.jpg

20150718_115840.jpg 20150718_120736.jpg 20150718_121150.jpg

20150718_121152.jpg 20150718_121702.jpg 20150718_121718.jpg

20150718_121722.jpg 20150718_121913.jpg 20150718_122017.jpg

20150718_122207.jpg 20150718_122607.jpg 20150718_122611.jpg

20150718_123044.jpg 20150718_123405.jpg 20150718_123508.jpg

20150718_123854.jpg 20150718_124257.jpg 20150718_124834.jpg

20150718_134322.jpg 20150718_134330.jpg 20150718_145316.jpg

20150718_145348.jpg 20150718_145407.jpg 20150718_145414.jpg

Zum Schluss bleibt festzuhalten, dass der Dank an alle Beteiligten und Helfer, Unterstützer und Förderer nicht groß genug sein kann, für das, was dieses Fest alles zu bieten hatte. Wahrlich gelungen und alle Mühen wert umschreibt es nur rudimentär. Ein Ausdruck gemeinschaftlicher Aktivität und Verbundenheit sowie anspruchsvolle und kreative pädagogische Arbeit der Schulen war es zweifelsohne.
Die mitwirkenden Künstler/Schulen: Dance Vision, Los Catacombos, Die dicken Kinder, Friedrich-Realschule, Schloss-Schule, Schule am Turmberg, Badisches Konservatorium, Oberwaldschule, Pestalozzischule.

Die Sponsoren:

Badische Beamtenbank, Wüstenrot Immobilien, Wüstenrot Bausparkasse, Diskothek Clef, Stadtamt Durlach

Wir sagen D A N K E und freuen uns auf weitere tolle Feste an unserer Schule!

Ihr Förderverein der Schloss Schule Durlach